Online Branding

Knapp 3,4 Milliarden Menschen weltweit nutzen das Internet, 2,3 Milliarden auch soziale Netzwerke. Dabei nutzen rund 51 Prozent mobile Endgeräte. (Quelle: Global digital report 2016) – Tendenz steigend. Ein gigantischer Markt mit enormen Potenzial. Aber nur für jene, die bereit sind, sich diesem Markt auch anzupassen. Genau das macht Online Branding. Online Branding setzt sich aus vielen Faktoren zusammen. Die wichtigsten sind mit Sicherheit: Webauftritt, Social Media Aktivitäten und Suchmaschinenmarketing. Die 404-Seite muss genauso beachtet werden, wie die Produktseite, die Kontaktmöglichkeiten oder der Content auf dem Blog. Dabei verfolgt Online Branding diverse Ziele: Bekanntheit steigern (Awareness), Vertrauen (Credibility) schaffen und auch Kundenbindung (Loyality) stärken.
Ein gutes Beispiel ist der Handel. Obwohl Kunden auch nach wie vor noch ganz altmodisch im stationären Handel kaufen, gibt es zwei entscheidende Punkte um sich auf Online Branding zu konzentrieren:
1) Vor einer Kaufentscheidung informieren sich Kunden im Internet. Sie lesen Bewertungen, orientieren sich an Meinungen & Erfahrungen anderer und lassen sich in Foren oder Blogs beraten.
2) Im nächsten Schritt suchen sie nach einem Händler. Die gleiche Prozedur beginnt von vorne. Bewertungen, Meinungen & Erfahrungen anderer Kunden sind jetzt entscheidend für welchen Shop sich der Kunde entscheidet. Dabei spielt auch die Darstellung der Webseite eine große Rolle. Können die relevanten Inhalten leicht gefunden werden? Adresse, Telefonnummer und E-Mail sind leicht auffindbar? Perfekt! Andernfalls: Der Kunde wird sich den nächsten Händler ansehen. Je höher Sie in der Suchmaschine gelistet werden, desto eher werden Kunden auch bei Ihnen kaufen.
Dies verdeutlicht wie wichtig eine starke Marke im Internet ist. Wir helfen Ihnen ein durchgängiges Konzept zu entwickeln. Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf eine gute Usability, einfache Seitenstrukturen mit deutlichen CTAs (Call-To-Actions) und sinnvolle Social Media Kanäle mit einer passenden Content Strategie.